Glauben

34. Welche Glaubensbekenntnisse sind am ältesten?

Frage u. Antwort aus dem Kompendium: 34. Welche Glaubensbekenntnisse sind am ältesten? Am ältesten sind die Taufbekenntnisse. Weil die Taufe im „Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes“ (Mt 28, 19) gespendet wird, sind die Glaubenswahrheiten, zu denen sich die Täuflinge bekennen, nach ihrem Bezug auf die drei Personen der heiligsten Dreifaltigkeit gegliedert. Also: … Weiterlesen

33. Was sind Glaubensbekenntnisse?
Glauben

33. Was sind Glaubensbekenntnisse?

Frage u. Antwort aus dem Kompendium: 33. Was sind Glaubensbekenntnisse? Es sind gegliederte Formeln, die auch „Glaubenssymbola“ oder „Credo“ genannt werden. Mit diesen Formeln hat die Kirche ihren Glauben von Anfang an in einer verbindlichen, allen Gläubigen gemeinsamen Sprache zusammenfassend ausgedrückt und weitergegeben. Vorsatz: Heute mal bewusst und langsam das Glaubensbekenntnis beten (hier zum Nachlesen): Glaube … Weiterlesen

Glauben

32. Inwiefern gibt es nur einen Glauben der Kirche?

Frage u. Antwort aus dem Kompendium: 32. Inwiefern gibt es nur einen Glauben der Kirche? Obwohl die Kirche aus Menschen besteht, die sich in Sprache, Kultur und Riten voneinander unterscheiden, bekennt sie mit einmütiger Stimme den einzigen Glauben, den sie vom einen Herrn empfangen hat und der durch die eine apostolische Überlieferung weitergegeben wird. Sie … Weiterlesen

Glauben

31. Warum sind die Glaubensformeln wichtig?

Frage u. Antwort aus dem Kompendium: 31. Warum sind die Glaubensformeln wichtig? Die Glaubensformeln sind wichtig, weil sie durch die Verwendung einer gemeinsamen Sprache möglich machen, die Wahrheiten des Glaubens zusammen mit anderen auszudrücken, sich anzueignen, zu feiern und zu teilen. Was glauben wir eigentlich? Eine gute Frage, auf die viele Jugendliche, denen ich sie … Weiterlesen

30. Warum ist der Glaube ein persönlicher und zugleich kirchlicher Akt?
Glauben

30. Warum ist der Glaube ein persönlicher und zugleich kirchlicher Akt?

Frage u. Antwort aus dem Kompendium: 30. Warum ist der Glaube ein persönlicher und zugleich ein kirchlicher Akt? Der Glaube ist ein persönlicher Akt, weil er die freie Antwort des Menschen auf den sich offenbarenden Gott ist. Aber zugleich ist er ein kirchlicher Akt, der sich im Bekenntnis ausdrückt: „Wir glauben“. Es ist nämlich die … Weiterlesen

29. Warum gibt es zwischen Glaube und Wissenschaft keine Widersprüche?
Glauben

29. Warum gibt es zwischen Glaube und Wissenschaft keine Widersprüche?

Frage u. Antwort aus dem Kompendium: 29. Warum gibt es zwischen Glaube und Wissenschaft keine Widersprüche? Auch wenn der Glaube über der Vernunft steht, so kann es doch niemals einen Widerspruch zwischen Glaube und Wissenschaft geben, denn beide haben ihren Ursprung in Gott. Es ist derselbe Gott, der dem Menschen sowohl das Licht der Vernunft … Weiterlesen

28. Welche Merkmale hat der Glaube?
Glauben

28. Welche Merkmale hat der Glaube?

Frage u. Antwort aus dem Kompendium: 28. Welche Merkmale hat der Glaube? Der Glaube, ein ungeschuldetes Geschenk Gottes, ist allen zugänglich, die demütig darum bitten. Er ist die übernatürliche Tugend, die notwendig ist, um zum Heil zu gelangen. Der Glaubensakt ist ein menschlicher Akt, das heißt ein Akt des menschlichen Verstandes, der auf Geheiß des von Gott bewegten Willens der … Weiterlesen

27. Was bedeutet es für den Menschen, an Gott zu glauben?
Glauben

27. Was bedeutet es für den Menschen, an Gott zu glauben?

Frage u. Antwort aus dem Kompendium: 27. Was bedeutet es für den Menschen, an Gott zu glauben? Es bedeutet, sich an Gott selbst zu binden, sich ihm anzuvertrauen und allen von ihm geoffenbarten Wahrheiten zuzustimmen, denn Gott ist die Wahrheit. Es bedeutet, an einen einzigen Gott in drei Personen zu glauben: den Vater, den Sohn und den … Weiterlesen

26. Welches sind die Hauptzeugen des Glaubensgehorsams in der Heiligen Schrift?
Glauben

26. Welches sind die Hauptzeugen des Glaubensgehorsams in der Heiligen Schrift?

Frage u. Antwort aus dem Kompendium: 26. Welches sind die Hauptzeugen des Glaubensgehorsams in der Heiligen Schrift? Es gibt viele Zeugen, besonders aber zwei: Abraham, der „Gott glaubte“ (Röm 4, 3), als er auf die Probe gestellt wurde, und immer seinem Ruf gehorchte, und deshalb zum „Vater aller, die … glauben“, geworden ist (Röm 4, 11.18); und die Jungfrau … Weiterlesen

25. Wie antwortet der Mensch auf den sich offenbarenden Gott?
Glauben

25. Wie antwortet der Mensch auf den sich offenbarenden Gott?

Frage u. Antwort aus dem Kompendium: 25. Wie antwortet der Mensch auf den sich offenbarenden Gott? Der Mensch antwortet, unterstützt durch die göttliche Gnade, mit dem Glaubensgehorsam. Dieser besteht darin, sich Gott völlig anzuvertrauen und seine Wahrheit anzunehmen, weil sie von ihm, der Wahrheit selbst, verbürgt ist. Der “Glaubensgehorsam” ist nicht etwa erzwungen, sondern im … Weiterlesen